Logo FRANKFURT.de

Kinder

An der Nase herumgeführt

Ferienkurs, von 6 bis 10 Jahren, Anmeldung erforderlich

2018 präsentiert die Liebieghaus Skulpturensammlung ein ebenso großes wie ungewöhnliches Ausstellungsprojekt mit einem der international bedeutendsten zeitgenössischen Künstler: Von März bis August widmet das Frankfurter Museum William Kentridge (geb. 1955) eine umfassende Einzelausstellung. Der südafrikanische Künstler, der in vielen künstlerischen Disziplinen beheimat ist und getrost als Universalkünstler gelten kann, ist eingeladen, das gesamte Museum zu bespielen und seine Werke in einen Dialog mit dem Bestand der 5000 Jahre umfassenden Skulpturensammlung zu bringen. Zu sehen sind über 30 teilweise raumfüllende Arbeiten und Installationen, die das ganze Spektrum in Kentridges Oeuvre abdecken. Im Fokus der speziell für das Liebieghaus entwickelten Präsentation steht das grundlegendes Interesse des Künstlers an Phänomenen der Bewegung und Raumgreifung wie deren materiell-mechanischer und optisch-illusionistischer Erzeugung. Dafür greift Kentridge auf Techniken zurück, die selbst einen weiten zeitlichen Bogen spannen: von automatischen Theatern, die schon in der Antike Konjunktur hatten, über Anamorphosen der Renaissance bis hin zu Dioramen und Stereoskopen des 19. Jahrhunderts.


Liebieghaus Skulpturensammlung
17.–20.7. 10.30–13.30 Uhr

Veranstaltungsort
Liebieghaus Skulpturensammlung
Schaumainkai 71
60596 Frankfurt – Sachsenhausen
Telefon:069/6500490
Telefax:069/650049-150
E-Mail:Link-Iconinfo [At] liebieghaus [Punkt] de
Internet:Link-Iconwww.liebieghaus.de